Vorfreude...

die Spannung steigt. In 10 Tagen hebt der Flieger ab und trägt uns in ein Land weit weg von hier. Wir landen nach 13 Stunden Flug in der 7-Millionenstadt Hyderabad in Indien.

Ich kann die Sprache nicht und weiß noch wenig über das Land. Indien ist ein sogenanntes Schwellenland, es steht an der Schwelle zu einem hochentwickelten, reichen Land zu werden. In den großen Städten gibt es Schulen und Universitäten, in denen Menschen ausgebildet werden, die das Land voranbringen werden, die mithelfen, dass die indische Bevölkerung in Wohlstand leben kann. Dort gibt es eine florierende Wirtschaft, unzählige Dienstleistungsbetriebe und spannende Kultur aller Sparten.

Wir werden aber nicht in diesem quirligen Zentrum bleiben, wir gehen an Orte, wo Armut herrscht, wo Mädchen und Frauen benachteiligt werden und keinen Zugang zu Bildung haben...


56 Ansichten1 Kommentar

Ich bin Karin Freist-Wissing, Musikerin,

im Februar 2020 fahre ich mit einer Delegation der Andheri-Hilfe Bonn nach Indien, um dort Menschen kennenzulernen und zu unterstützen, sich und ihren Familien ein selbstbestimmtes Leben aufbauen zu können.

Ich freue mich auf das Land und die Menschen in Indien.

Viel Freude mit meinem Blog www.karindien2020.com

 

 

 

© 2023 by Going Places. Proudly created with Wix.com